Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

MAXTON GmbH

 

Anmerkung: Zwecks vereinfachter Lesbarkeit werden in den vorliegenden AGB´s unter dem Begriff "Kunde" Frauen und Männer gleichermaßen angesprochen.

 

1) Geltungsbereich dieser AGB
Für Geschäftsbeziehungen jeglicher Art zwischen MAXTON GmbH (im Folgenden MAXTON) und dem Kunden gelten nachfolgende allgemeine Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen oder allgemeine Geschäftsverbindungen des Kunden haben keine Gültigkeit, außer dies wurde schriftlich vereinbart. Die Vertragssprache ist Deutsch.
 
2) Angebot und Bestellung
Die Angebote von MAXTON sind freibleibend und unverbindlich. Sie sind lediglich als Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung durch den Kunden zu verstehen. Eine Bestellung im Online-Shop ist nur möglich, wenn alle im Bestellformular mit * bezeichneten Pflichtfelder ausgefüllt sind. Fehlen Angaben oder kann MAXTON der Bestellung aus sonstigen Gründen nicht nachkommen, erhält der Kunde eine Fehlermeldung. Vor dem endgültigen Abschicken der Bestellung erhält der Kunde die Möglichkeit, seine Bestellung zu korrigieren. Unterstützende Detailinformationen erhält der Kunde direkt im Zuge des Bestellvorganges. Wenn die Bestellung bei MAXTON eingelangt ist, wird der Kunde über die von ihm bekanntgegebene E-Mail-Adresse vom Eingang seiner Bestellung verständigt. Diese Verständigung stellt aber noch keine Annahme seiner Bestellung dar.
 
Ein Vertrag kommt erst bei Übermittlung einer schriftlichen Auftragsbestätigung, spätestens jedoch bei Warenversand zustande. Stillschweigen von MAXTON gilt nicht als Zustimmung bzw. als Annahme der Bestellung des Kunden. MAXTON behält sich die Annahme bzw. Durchführung der Bestellung, insbesondere nach Maßgabe der vorhandenen Liefermöglichkeiten, vor. Darüber hinaus behält sich MAXTON vor, Bestellungen des Kunden, auch nach Zugang bei MAXTON, abzulehnen bzw. nicht durchzuführen, insbesondere dann, wenn offene Rechnungen aus anderen Bestellungen des Kunden bestehen. Die Rechte des Kunden aus dem Auftrag sind außerdem nur mit vorheriger Zustimmung durch MAXTON an einen Dritten übertragbar.
 
3) Lieferung und Versand
Die von MAXTON verkaufte Ware stellt eine Holschuld dar. Der Kunde trägt daher die Kosten und das Risiko des Transportes.
 
Angaben über Lieferfristen sind grundsätzlich unverbindlich, es sei denn, es wurde ausdrücklich eine bestimmte Lieferfrist schriftlich vereinbart.
 
Befindet sich der Kunde in Annahmeverzug, ist MAXTON berechtigt, die Ware einzulagern, wofür eine Lagergebühr von Euro 1,- pro angefangenen Kalendertag in Rechnung gestellt wird. Gleichzeitig bleibt MAXTON berechtigt, auf Vertragserfüllung zu bestehen. MAXTON ist auch berechtigt, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten. Ein bereits überwiesener Kaufpreis wird abzüglich der MAXTON entstandenen Kosten rücküberwiesen. Die Wahl der Versandart und des Versandwegs bleibt MAXTON vorbehalten. Es besteht insbesondere keine Verpflichtung, die billigste Beförderungsart zu wählen. Die Versandkosten (Pauschalbeträge) stellt MAXTON zusätzlich zu den genannten Endpreisen der jeweiligen Ware wie folgt in Rechnung:
 
Versandkostenpauschale für Lieferungen nach Österreich
(inkl. Umsatzsteuer): Euro 5,90
 
Versandkostenpauschale für Lieferungen nach Deutschland
(inkl. Umsatzsteuer): Euro 7,90
 
Versandkostenpauschale für Lieferungen in die EU inkl. Schweiz
(inkl. Umsatzsteuer): Euro 11,90
 
Versandkostenpauschale für Lieferungen nach Resteuropa (inkl. Umsatzsteuer): Euro 14,90
 
Versandkostenpauschale für Lieferungen weltweit
(inkl. Umsatzsteuer) : Euro 29,-
 
Als Versandkostenpauschale für Expresslieferungen gilt der für die jeweilige Lieferung am Tag der Bestellung gültige Website-Preis als vereinbart.
 
Bei Lieferungen in ein Nicht-EWR-Land hat der Verbraucher alle Im- und Exportspesen sowie allfällige Zölle und Gebühren und Abgaben zu tragen.
 
Die Ware ist umgehend nach Empfangnahme durch den Kunden auf Transportschäden zu untersuchen. Feststellbare Transportschäden sind unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Auch eventuelle Verpackungsschäden müssen bei der Warenübernahme festgestellt und durch das Transportunternehmen schriftlich bestätigt werden.
 
4) Test - Konditionen mymaxbox - Testbox

Mundstücke und Kunststoffblätter können bei MAXTON gegen eine Geühr getestet werden. Die Testgebühr beträgt pro Mundstück € 3,00, pro Kunststoffblatt € 2,00. Die Probierfrist beträgt inklusive Versand 7 Tage. Der Versand der mymaxbox erfolgt nach Eingang der Testgebühren. Siehe Punkt 5) Preise und Zahlungskonditionen. Die Testgebühr wird bei einem Kauf  nicht gutgeschrieben.

 

Die Testprodukte sind nicht an Dritte übertragbar.

 

Im Falle einer Kaufentscheidung kann der Kunde unter Bekanntgabe seiner Rechnungsadresse die ausgewählten Artikel behalten und die restlichen Produkte zurückschicken.
 
Die Testprodukte müssen in einwandfreiem Zustand (ohne Kratzspuren) retourniert werden.
 
Der Kunde trägt die Kosten des Versands und die Verantwortung für den fristgerechten Rückversand. Siehe Punkt 3) Lieferung und Versand.
 
5) Preise und Zahlungsbedingungen
Für Verbrauchergeschäfte: alle von MAXTON genannten Preise sind freibleibend und verstehen sich - sofern nicht anders ausdrücklich vermerkt - in Euro (€) inklusive Umsatzsteuer. Die Versandkosten werden gesondert ausgewiesen. Kostenvoranschläge werden, soweit schriftlich nicht anders vereinbart wird, ohne Gewährleistung für deren Richtigkeit erstellt.
 
Für Händlergeschäfte: alle von MAXTON genannten Preise sind freibleibend und verstehen sich – sofern nicht anders ausdrücklich vermerkt - in Euro (€) exklusive Umsatzsteuer. Die Versandkosten werden gesondert ausgewiesen. Kostenvoranschläge werden, soweit schriftlich nicht anders vereinbart wird, ohne Gewährleistung für deren Richtigkeit erstellt.
 
Für die Ware gilt der Website-Preis am Tag der Bestellung als vereinbart. Die bestellte Ware kann per Vorauskassa, per Paypal, per EPS-Überweisung oder per Kreditkarte bezahlt werden. Sobald die Zahlung bei MAXTON eingegangen ist, wird die bestellte Ware geliefert.
 
Rechnungen und Teilrechnungen von MAXTON sind sofort bei Rechnungserhalt und ohne Abzug - insbesondere ohne Skontoabzug - und spesenfrei zur Zahlung fällig. Wechsel oder Schecks werden nicht angenommen.
 
Bei Zahlungsverzug ist MAXTON nach Setzung einer angemessenen Nachfrist berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die gelieferte Ware vom Kunden zurückzuverlangen. Weiters ist MAXTON - selbst bei unverschuldetem - Zahlungsverzug des Kunden berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 10 % über dem Basiszinssatz jährlich zu verrechnen. Hierdurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen bei verschuldetem Zahlungsverzug nicht beeinträchtigt. Der Kunde hat darüber hinaus die MAXTON entstehenden Mahn- und Inkassospesen zu ersetzen.

 
 

6) Rücktrittsrecht und Rücktrittsfrist
Der Kunde hat das Recht, binnen 14 Tagen den Vertrag zu widerrufen. Die Rücktrittsfrist beginnt mit dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen hat, zu laufen.

 

Die Erklärung des Rücktritts hat schriftlich zu erfolgen. Der Kunde muss die

 

MAXTON GmbH, Theresianumgasse 11/S1, 1040 Wien

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder Telefax) über den Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular, siehe Punkt 12) Muster-Widerrufsformular, verwenden.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist muss die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgeschickt werden (es gilt der Poststempel).

Im Falle eines Rücktritts wird der Kaufpreis inklusive Versandkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, welche sich durch eine vom Kunden selbst ausgewählte, andere Lieferart als die von MAXTON angebotene Standardlieferung ergeben) entweder nach Erhalt der durch den Kunden zurückgeschickten Ware oder nach Erhalt eines Nachweises über die Rücksendung der Ware, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist, an das vom Kunden bekannt gegebene Konto rücküberwiesen.

Die Ware muss unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Widerruf dieses Vertrags bekannt gemacht wurde, an MAXTON GmbH zurückgeschickt oder übergeben werden. Die Frist ist gewahrt, wenn die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen abgeschickt wird.

Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit ihr zurückzuführen ist.
 
Die Ware muss in ungenütztem und neu wiederverkaufsfähigem Zustand sowie in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind, sofern diese nicht durch üblichen bestimmungsgemäßen Gebrauch entstanden sind, wird von MAXTON ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.
 
Ausnahmen vom Rücktrittsrecht:

-   Vom Rücktrittsrecht ausgenommen sind reduzierte Waren, Aktionsartikel sowie gebrauchte Artikel.
-   Das Rücktrittsrecht gilt nicht bei von MAXTON angebotenen Testartikeln (siehe mymaxbox, Mundstück, Kunststoffblatt). Diese werden daher automatisch zu den unter Punkt 4) Test-Konditionen mymaxbox-Testbox angeführten Konditionen verrechnet.
-   Im Falle einer Dienstleistung (z.B. Reparatur von Klarinette oder Querflöte) besteht das Rücktrittsrecht nicht, wenn mit der Ausführung der Dienstleistung bereits begonnen worden ist.
-   Das Rücktrittsrecht gilt auch nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Ware, die nach Kundenspezifikation angefertigt wird oder eindeutig auf  persönliche Bedürfnisse (z.B. Bahnaufziehen bei Klarinetten-Mundstücken) zugeschnitten ist.
-   Für Audio- oder Videoaufzeichnungen sowie für Computersoftware auf CDs, DVDs, Videos etc. besteht ein Rücktrittsrecht nur dann, wenn die Ware nicht entsiegelt wurde.

 
7) Gewährleistung und Schadenersatz
Die Ware ist nach der Übernahme unverzüglich zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind ebenso unverzüglich, spätestens aber innerhalb von zwei Tagen nach Übernahme unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels MAXTON mitzuteilen. Der Übernehmer hat zu beweisen, dass der Mangel zum Übergabe-Zeitpunkt bereits vorhanden war.
 
Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüchen sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln, sind in diesen Fällen ausgeschlossen.
 
Mängel oder Schäden, die auf schuldhafte oder unsachgemäße Behandlung, unsachgemäße Verwendung mit ungeeignetem Zubehör oder durch Änderungen der Originalteile durch den Kunden oder einem von MAXTON nicht beauftragten Dritten zurückzuführen sind, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen. Auch ein auf Gebrauch beruhender Verschleiß ist von der Gewährleistung ausgeschlossen.
 
MAXTON behält sich vor, den Gewährleistungsanspruch nach eigenem Ermessen durch Verbesserung, Austausch oder Preisminderung zu erfüllen. Davon ausgenommen sind jene Fälle, in denen von Gesetzes wegen das Recht auf Wandlung besteht. Schadensersatzansprüche in Fällen leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden oder Schäden an zur Bearbeitung übernommener Ware sowie Produkthaftungsansprüche.
 
8) Garantie
Neben der gesetzlichen Gewährleistung gewährt MAXTON eine Garantie von 2 Jahren. Diese Garantie bezieht sich ausschließlich auf MAXTON Spezial-Mundstücke, die von MAXTON GmbH im Haus produziert werden. Innerhalb dieser Garantiefrist werden auftretende Mängel, die nicht im Rahmen des Gewährleistungsanspruchs unter Punkt 7) Gewährleistung und Schadenersatz behoben werden, durch kostenlosen Austausch der Ware behoben. Die Transport- bzw. Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden. Die gesetzliche Gewährleistung bleibt davon unberührt.
 
9) Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der MAXTON GmbH.
Im Falle des Zahlungsverzugs des Kunden ist MAXTON berechtigt, ihre Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. Es wird vereinbart, dass in der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts kein Rücktritt vom Vertrag liegt, außer MAXTON erklärt den Rücktritt vom Vertrag ausdrücklich.
 
10) Datenschutz
Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass MAXTON die von ihm bekanntgegebenen Daten (Name, Titel, Adresse, Email, Telefon- und Mobilnummern, Kreditkartendaten) für Zwecke der Bestellabwicklung und Kundenbetreuung sowie für eigene Werbezwecke automationsgestützt ermittelt, speichert und verarbeitet. Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nicht, mit Ausnahme der Übermittlung der Kreditkartennummer an die Bankinstitute Erste Bank bzw. Raiffeisen Regionalbank zum Zweck der Begleichung des Einkaufspreises.
 
Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass er die oben genannte Zustimmungserklärung zur Ermittlung, Speicherung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten jederzeit schriftlich mit Brief an die MAXTON GmbH, A-1040 Wien, Theresianumgasse 11/S1 oder per Email an office@maxton.at widerrufen kann. Weiters nimmt der Kunde zur Kenntnis, dass ihm im Falle eines Widerrufs die Ware nur durch Direktabholung und gegen Barzahlung von MAXTON übergeben wird.
 
Der Kunde stimmt dem Erhalt von Nachrichten der Firma MAXTON (per Post, Fax, Email - insbesondere Newsletter) über Produkte, aktuelle Angebote und sonstige unternehmensbezogene Informationen bis auf Widerruf zu.
 
11) Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der Sitz der MAXTON GmbH, Theresianumgasse 11/S1 in 1040 Wien. Als Gerichtsstand wird Wien vereinbart. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht.

 

 

 

12) Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus

und senden Sie es zurück)

 

An

MAXTON GmbH

Theresianumgasse 11/S1

1040 Wien

 

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über

den Kauf der folgenden Waren (*) /die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

______________________________________________________

 

______________________________________________________

 

 

Bestellt am ______________ (*) / erhalten am ______________ (*)

 

 

 

Name des/der Verbraucher(s)

 

______________________________________________________

 

 

Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

______________________________________________________

 

 

______________________________________________________

 

 

 

 

_____________________________________________________

Datum und Unterschrift des/der Verbraucher(s)

(nur bei Mitteilung auf Papier)

 

 

(*) Unzutreffendes streichen