Forschung

MAXTON verbindet Tradition mit Moderne und künstlerisches Erfahrungswissen mit modernster Technik. MAXTON setzt dort an, wo der traditionelle Instrumentenbau an seine Grenzen stößt und die Klarinette zum Gegenstand angewandter Forschung wird.

visionär

Die an eine Klarinette gestellten Anforderungen sind unterschiedlich, vielseitig und kulturspezifisch. Was alle Musizierstile und Spielkulturen jedoch eint ist – die Klarinette soll perfekt klingen und ohne aufwändiges Einspielen sofort spielbar sein. Ziel der F&E-Aktivitäten von MAXTON ist die Weiterentwicklung der Klarinette. Orientierungsweisend hierfür sind best-practice-Ansätze aus der Orchesterwelt und das Wiener Klangideal, das international höchste Reputation genießt.

revolutionär

Mundstück und Blatt sind bei einer Klarinette für die Tonerzeugung verantwortlich. Zusammen bestimmen sie die Klangqualität einer Klarinette. MAXTON investiert viel Zeit und Energie in die Analyse und Optimierung hochwertiger Mundstückbahnen und in Experimente mit neuen Materialien. Zu den großen F&E-Leistungen des Unternehmens gehört aber die Entwicklung eines neuen High-Tech-Verfahrens, das Bahnanalysen und –reproduktionen im 1000stel-Bereich und die Serienfertigung besonders qualitätvoller Mundstücke ermöglicht hat.

interdisziplinär

Künstlerisches und musikalisches Erfahrungs- und Expertenwissen zählt zweifelsfrei zu den Kernkompetenzen von MAXTON. In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen auch eine eigene technische Infrastruktur geschaffen, mit der wichtige Innovationsvorhaben realisiert werden können. Die Suche nach innovativen Lösungen erfordert von Fall zu Fall aber auch die Zusammenarbeit mit Einrichtungen, die über spezielle Technologien und entsprechendes Know-how verfügen. Ergänzend zu den eigenen Ressourcen nutzt MAXTON daher auch die Kompetenz von Universitäten und Forschungseinrichtungen in Form von projektbezogenen Kooperationen.

 

Innovation
Top-Profis verfügen meist über die erstklassigsten Klarinetten und Mundstücke. Klingt logisch, aber warum eigentlich? Was wenige wissen: Profis lassen ihre Instrumente im Lauf ihrer Musikkarriere mehrmals „tunen“. Und trotzdem - auch Profis plagen „Materialfragen“. Qualität auf höchstem Niveau lässt sich schwer reproduzieren. Ein Problem, dem sich MAXTON mit gezielter Forschung stellt. Mit Hilfe neuer technischer Verfahren, welche MAXTON selbst entwickelt hat und die zurzeit auch in Kooperation mit namhaften Forschungs-Einrichtungen entstehen, arbeitet MAXTON an Produktinnovationen, die neue Maßstäbe im Instrumentenbau setzen.

Wiener Klang

Spielgefühl

Vielfalt

Profis